Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /webspaces/c7/u000016/html/crossfit/wp-includes/plugin.php on line 579

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /webspaces/c7/u000016/html/crossfit/wp-includes/plugin.php on line 579
CrossFit Osnabrück Games 2014 › CrossFit Oldenburg

CrossFit Osnabrück Games 2014

Am Samstag den 16.08. hat das Team von CrossFit Oldenburg mit den 1. CrossFit Osnabrück Games an seiner ersten Competition teilgenommen. Anlaß war das einjährige Bestehen von CrossFit Osnabrück. Jeder egal mit oder ohne Erfahrung hatte die Chance unter Wettkampfbedingungen sein Bestes zu geben, ganz nach dem Motto „If you do your best – you will be the best!“.

crossfitgamesosna

Die Teilnehmer wurden dabei eingeteilt nach Geschlecht sowie „Scaled“ und „RX“, was soviel bedeutet wie „Anfänger“ und „Fortgeschrittene/Profis“. Während die Übungen bei Scaled in der Regel einfacher in Bezug auf Gewicht und technische Fertigkeiten gestaltet sind, geht es bei „RX“ schon richtig zu Sache. Hier sollten nur Athleten mit entsprechender Erfahrung an den Start gehen. RX heißt soviel wie „Referenzpunkt“, also quasi das Maß der Dinge.

osna2014_02

Das Briefing vor dem Start

Über den Tag verteilt mussten von den Athleten 3 Events absolviert werden. Ein „Girl-WOD“, eine Ladder und ein Chipper. „Girl-WODs“ werden nach Frauennamen benannt und sind auch bekannt als „Benchmark Workouts“ (Details siehe unter Benchmark Workouts). Ein Chipper ist ein Workout mit vielen Wiederholungen und vielen Bewegungsarten. Bei einer „Ladder“ geht es darum einen bestimmten Bewegungsablauf mit einer vorgebenen Wiederholungsanzahl auszuführen. Das ganze mit dem maximal möglichen Gewicht. Dieses Gewicht wird bei einer Ladder ermittelt. Meist gibt es dazu noch ein „Timecap“, also ein Zeitfenster welches für das jeweilge WOD maximal zu Verfügung steht. Die konkreten WODs wurden erst am Wettkampftag kurz vor Beginn bekannt gegeben. Alle Teilnehmer mussten also „prepared for the unknown“ sein. Die Teilnehmer der CrossFit Osnabrück Games 2014 erwartete letztendlich folgende Workouts.

Men/Women Scaled

Event 1: „Jackie“ (Timecap 10 Minuten)
1000m Rudern, 50 Thrusters mit 20kg (Männer), 15kg (Frauen) Langhantel, 30 Jumping Pull-Ups

Event 2: Deadlift Ladder (Timecap 6 Minuten)

Event 3: Chipper  (Timecap 12 Minuten)
50 Box Jumps, 40 SIngle-Unders, 30 Kettlebell-Swings mit 16kg (Männer), 12k (Frauen), 20 Kettlebell Cleans (Arme alternierend), 10 Push-Ups (hand released), 20 Kettlebell Cleans Arme alternierend mit 16kg (Männder) und 12kg (Frauen), 30 Kettlebell Swings mit 16kg (Männer), 12k (Frauen), 40 SIngle-Unders, 50 Box Jumps

Men/Women RX

Event 1: „Diane“ (Timecap 10 Minuten)
21-15-9 Deadlift (100kg) + Handstand-Pushups

Event 2: Snatch-Complex (Timecap 8 Minuten)
1 Hangsnatch + 1 Fullsnatch maximales Gewicht

Event 3: Chipper (Timecap 12 Minuten)
50 Boxjumps, 40 DoubleUnders, 30 Kettlebell Swings, 20 Cleans (65kg), 10 Chest-to-bar Pullups, und das Ganze wieder zurück…

Zahlreiche CrossFitter aus anderen Boxen wie CrossFit Sankt Pauli, CrossFit Celle, CrossFit Osnabrück und CrossFit 6P nahmen an diesem Wettkampf teil. Das Team CrossFit Oldenburg ging bei diesem Event mit folgender Aufstellung an den Start.

Women Scaled: Nadja, Julia

Men Scaled: Freddy, Henning, Christian, Thilo, Holger, Julian, Gregor

Men RX: Jannik, Markus, Tino

Als Judges haben unsere Members Andreas und Michél unterstützt. Als Supporter waren Maike, Tim, Felix und Dayana dabei. Nach der Registrierung wurden alle Teilnehmer mit je zwei Flaschen Real Coconut Water ausgestattet und dann ging es auch schon los.

Event 1

Beginnen durften die Frauen Scaled. Dabei konnte Julia das Event 1 mit einer Zeit von 07:56 für sich entscheiden. Nadja konnte das Event in einer Zeit von 09:52 auf dem 6. Rang beenden. Für beide ein super Start mit weiterhin allen Optionen.

Danach folgten die Männer Scaled. Thilo konnte dabei mit einer Zeit von 05:50 den 1.Platz erreichen, gefolgt von Freddy (06:34), Julian (07:00), Holger (07:07), Christian (07:09) und Henning (07:13). Gregor erreichte in 08:01 den 9.Platz. Eine beeindruckende Vorstellung von CrossFit Oldenburg gleich zu Beginn! Thilo startete aufgrund eines Ausfalls des Ruderergometers eine Minute verzögert. Leider wurde dies am Ende nicht berücksichtigt, sodass er am Ende auf den 4. Platz gewertet wurde.

osna2014_01

Event 1 „Jackie“, Kategorie Men Scaled

Bei den Männern RX konnte Tino mit einer klasse Leistung und PR in 3:16 den 2.Platz erreichen. Im Nachhinein genial sein Aussage vor dem Start „Hoffentlich bleibe ich unter 8 Minuten!“. Jannik erreichte in 10:09 den 15.Platz. Markus beendete das Workout in 10:32 auf dem 18.Platz. Jannik und Markus hatten dabei das „Glück“ mit Handstand-Pushups ihre Lieblingsbewegung ausüben zu dürfen und mussten richtig leiden. Dennoch haben beide bis zum Ende gekämpft und wurden dabei von den Members lautstark angefeuert.

Markus beim Handstand-Pushup

Event 1, Men RX: Markus beim Handstand-Pushup

Event 2

Das zweite Event bestand aus einer Deadlift-Ladder. Wieder begannen die Frauen Scaled. Nadja belegte dabei mit einem Maximalgewicht von 100kg den 4. Platz, gefolgt von Julia mit einem Gewicht von 90kg. Beeindruckend!

Event 2, Women Scaled: Julia bei der Deadlift-Ladder

Daraufhin ging es mit den Männern Scaled weiter und hier purzelten die PRs in Reihe. Henning ließ seinen Konkurrenten nicht den Hauch einer Chance und gewann das Event auf beeindruckende Art und Weise mit einem Maximalgewicht von 165kg (!). Dabei hatte keiner der Zuschauer das Gefühl, dass dies das Ende der Fahnenstange war. Mega Leistung von Henning! Auf dem dritten Platz folgten Freddy, Gregor und Julian mit jeweils 155kg, Thilo auf dem 4.Platz mit 150kg, Holger auf der 5 mit 140kg und Christian auf Platz 6 mit 137,5kg. Jungs, das war eine Hammer-Leistung in Punkto Technik und Last!

Die Männer RX mussten bei Event 2 mit einem Snatch Complex Vorlieb nehmen. Dieser bestand aus einem Hang-Snatch gefolgt von einem Full-Snatch. Ein technisch sehr anspruchsvoller Komplex. Mit 90kg Gesamtgewicht konnte Tino wie in Event 1 den zweiten Platz erreichen. Markus und Jannik erreichten mit jeweils 60kg den 8. Platz.

Event 2, Men RX: Tino beim Snatch-Komplex

Event 3

Das letzte Event bildete der Chipper. In der Scaled Variante bestand dieser aus Box Jumps, Seilspringen, Kettlebell Swings, Kettlebell Cleans und Liegestütze. Unsere Ladies verwiesen dabei die Konkurrenz auf die Plätze. Nadja gewann das Event in 07:36. Julia konnte in einer Zeit von 07:50 den zweiten Platz erreichen. Stark!

Bei den Männern Scaled legte Christian ein beeindruckendes Tempo vor und gewann mit einer Zeit von 06:50, gefolgt von Thilo in 07:12, Freddy in 07:24, Henning in 07:27, Gregor in 07:43, Julian in 07:44 und Holger in 08:00. Erst danach folgte die Konkurrenz aus den anderen Boxen. Hammermäßig würde Dieter Bohlen dazu wohl sagen.

Den Abschluß des Tages bildeten die Männer RX. In 12:49 beendete Tino das Event auf Platz 3, Jannik erreichte in 13:44 Platz 9 und Markus in 14:08 Platz 14.

Endplatzierung

Bei den Frauen Scaled landeten Nadja und Julia mit der exakt gleichen Punktzahl auf dem zweiten Platz, sodass beide in einem Burpee Battle den zweiten Platz ausfechten mussten und das nach dem Tagesprogramm! Julia konnte den Battle knapp für sich entscheiden, sodass Julia den Tag auf dem 2. Platz und Nadja auf dem 3. Platz beendeten. Herzlichen Glückwunsch Euch beiden!

Bei den Männern Scaled entschied Freddy das Gesamtrennen letztendlich für sich, gefolgt von Christian und Thilo. Henning, Gregor, Julian und Holger folgten auf den weiteren Plätzen. Was für eine Leistungsdichte, besser geht nicht, Chapeau!!!

Der Hammer folgte dann zum Schluß. Mit einer beeindruckend konstanten Leistung gewann Tino die Klasse Männer RX. Jannik erreichte den 14. Platz und Markus den 18. Platz. Auch hier eine Wahnsinns-Leistung von allen! Herzlichen Glückwunsch!

Eindrücke

Die Stimmung in der Box war klasse und glich einem Hexenkessel. Die Zuschauer und auch Athleten verbreiteten eine Wahnnsins-Stimmung und trieben die Teilnehmer zu Höchstleistungen. Jeweils 4 Minuten vor dem jeweilgen Event-Start mussten sich die Athleten im Box-Office anmelden und wurden vom persönlich zugewiesenen Judge (sprich Kampfrichter) abgeholt. Spätestens jetzt ging bei jedem Teilnehmer der Puls in die Höhe. Anspannung, Nervosität, Aufregung, alles war dabei. Aber sobald das Startsignal ertönte, war jeder fokussiert bei der Arbeit. Es war bei fast allen Teilnehmern zu beobachten, dass CrossFit nicht nur körperlich sondern auch mental stärkt. Mein größter Respekt jedoch gilt der Teilnehmerin Beate Reinke, die für CrossFit Osnabrück in der Masters-Klasse gestartet ist. Sie hat in der Kategorie „Women Scaled“ den 9. Gesamtplatz belegt. Wie sie im Event 3 bis zum Schluß gekämpft und alles gegeben hat, war wirklich beeindruckend. Die Box bebte! Das war CrossFit!!

teamol

CrossFit Oldenburg „Competition Team“ ;)

Resümee

Ein denkwürdiger Tag in der jungen Geschichte von CrossFit Oldenburg. Durch die Bank weg haben alle super Leistungen gezeigt. Der Coach kann nicht nur auf sich, sondern auch auf seine Schützlinge mächtig stolz sein! Unsere Judges und Supporter waren zwar aktiv nicht dabei, haben in ihrer Rolle aber ebenfalls geglänzt. Felix hat dabei z.B. auf beeindruckende Weise seine Manager-Qualitäten bewiesen und das Team u.a. mit Nachmittags-Kaffee versorgt. Auch dem Veranstalter CrossFit Osnabrück gebürt ein besonderer Dank. Ihr habt das ganze super organisiert und allen Teilnehmern einen tollen Tag beschert. Wir freuen uns schon jetzt auf die 2. CrossFit Osnabrück Games 2015!

Veröffentlicht am 17. August 2014 in Competitions

Teile diesen Beitrag

Über den Autor

Kommentar (1)

  1. Markus Köhler
    20. August 2014 at 10:26 · Antworten

    wie gesagt, sehr schön geschrieben, aber ein besseres foto gabs wohl nicht von mir was…go sooooo hard

Kommentar verfassen

Back to Top